Grundschule Voerde


Direkt zum Seiteninhalt

Gesundheitswoche

Aktivitäten > Schule der Zukunft

Gesund und fit - Vorhaben

Gut zwei Wochen Ende Februar/Anfang März stehen im Zeichen von Gesundheit und Fitness. Trotz ganzjährigen Bemühens um eine positive Lebensführung ist uns diese konzentrierte Lernphase zur Wissenserweiterung und konkreten Anwendung wichtig. Viele außerschulischen Partner helfen mit:
Der Kinderarzt, Übungsleiter aus den Sportvereinen, Ersthelfer, Trainer, Ernährungs- und Zahnpflegeberater.


Pressemitteilung zu "Gesund und Fit 2017"
Gesund und fit - Projekttage
Unter dem Motto "Gesund und fit" gab es für zweieinhalb Wochen viele Aktivitäten zu einer gesunden Lebensführung durch Ernährung und Bewegung. Auch das Kennenlernen des Körpers, seine Gesunderhaltung und seine Pflege sowie Hilfeleistung bei Erkrankungen und Unfällen waren wichtige Eckpunkte der Projekttage.
Mit dem Schwimm-Fest am Mittwoch, den 01.03.2017 starteten die Kinder der Grundschule Voerde in die Projektwochen. Die Sportfachleiterin Frau Cirsten Vietor und die Konrektorin Frau Ute Berlepp organisierten für die Kinder der Schuleingangsphase das fröhliche Wasserfest im Schwimmbad Platsch.
Unterstützt wurde die Schule von vielen ehrenamtlichen Helfern, die mit verschiedenen Bewegungsangeboten kamen: Frau Gerlich und Herr Vietor; vom Sportverein Shotokan Ennepetal Frau Porsch; von den Ennepetaler Raccoons Herr Jakoby und Herr Kramer; vom TG Voerde Frau Althoetmar-Rümenapf, Frau Görsch, Herr Westerfeld und Herr Berlepp; vom FFC Ennepetal 09 Herr Daus.
Den Kindern der dritten Klassen wurde die Sportart Baseball gezeigt. Mit viel Spaß schlugen sie den Ball mit dem Schläger ab, fingen ihn mit dem Handschuh und liefen von Base zu Base.
Die Dritt- und Viertklässler lernten Basketball spielen. Die kleinen Ballkünstler erprobten sich klassenweise in Miniturnieren. Dribbling und Ballbeherrschung machten den Kindern in der Sportart Fußball neben Torschüssen viel Freude.
Die Erstklässler konnten sich in der Sportart Karate erproben und feststellen, dass hier in erster Linie eine perfekte Konzentration und Körperbeherrschung gefragt ist.
Die Kondition der Erst- und Zweitklässler wurde durch ein Zirkeltraining verbessert.
Alle Klassen tanzten in verschiedenen Gruppen zu unterschiedlichster Popmusik. Die Kinder genossen die wunderbare Kombination aus Musik und Bewegung.
Gesunde Ernährung und notwendige Zahnpflege waren Thema in allen Klassen. Frau Kussmann und Frau Ring vom Gesundheitsamt in Schwelm zeigten den Kindern, wie man sich gesund ernährt und die Zähne richtig pflegt. Eine Zahnuntersuchung durch die Zahnärztin gehörte ebenfalls dazu.
Herr Schlöder und sein Team vom Edeka-Markt kamen mit einem großen Obstangebot, das die Kinder der ersten und zweiten Klassen mit allen Sinnen kennenlernen konnten. Dieser Teil des Projekts hätte auch in "Gesund und lecker" umbenannt werden können.
Der Kinderarzt Dr. Rümenapf beantwortete in Kindersprechstunden den Kindern der dritten Klassen Fragen zu Krankheiten. Herr Fluit zeigte allen Kindern, wie eine sachgemäße erste Hilfe aussieht.
Auch im sonstigen Unterricht beschäftigten sich die Kinder mit Themen, die die gesunde Ernährung, den Körper, seine Gesunderhaltung und seine Pflege zum Inhalt hatten.
Am vorletzten Tag liefen alle Kinder in einem Sponsorenlauf für die Schule. Mit dem zusammengekommenen Geld sollen besondere Materialien für Inklusion und Flüchtlingshilfe an unserer Schule angeschafft werden. So soll Montessori-Material für die sonderpädagogische Unterstützung gekauft werden. Auch sollen die Klassen mit Selbstlernmedien für Kinder mit Deutsch als Fremdsprache ausgestattet werden.
Abgeschlossen wurden die Projektwochen durch eine Präsentation am Freitag, dem 17.03.2017. In einem bunten Programm zeigten Kinder ihren Eltern, womit sie sich beschäftigt hatten. Es wurde getanzt sowie Karate und Basketball vorgeführt.

GS Voerde | Unsere Schule | Klasse 1-4 | Betreuung/OGS | Aktivitäten | Schülerseite | Klassenprojekte | Eltern Info | Förderverein | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Counter unsichtbar